Haltung im Sommer ...

Wir halten unsere Pferde robust. Auf 16 ha gepflegtem Weideland können die Pferde von Anfang Mai bis ca. Mitte November den ganzen Sommer 24 h Weidegang genießen. Ab Mitte April, wenn genug Gras gewachsen ist, werden die Pferde langsam über mehrere Tage immer länger an das frische Gras gewöhnt, bis sie ganz draußen bleiben können.
Neuzugänge werden nur ab Beginn der Weidesaison genommen, um die Pferde so stressfrei wie möglich, zunächst für einige Tage abgetrennt durch einen Zaun, auf der Weide aneinander zu gewöhnen. So nehmen wir neue Pferde auch nur bis maximal August auf, damit sie sich noch auf der Weide vor dem Einzug in den Stall gut miteinander vertragen lernen. Solange es im Herbst die Witterung zulässt, können die Pferde auf der Weide bleiben.

Alle Weiden sind mit E-Zaun eingezäunt und werden zweimal täglich von uns kontrolliert. Die Weiden sind portioniert, dass immer genügend Gras nachwachsen kann. Im Herbst, wenn das Gras knapp zu werden beginnt, füttern wir nach Bedarf Heu auf der Weide zu.
Als Witterungsschutz stehen den Pferden entweder Bäume und Hecken oder unsere fahrbaren Weidewagen mit Dach zur Verfügung. Frisches Wasser erhalten sie ständig aus der Selbsttränke oder durch regelmäßig kontrollierte Wasserfässer.

... und im Winter ...

In den Wintermonaten stehen die Pferde in kleinen Gruppen in einem der drei Offenställe bzw. in den 4 unvergitterten Boxen, von wo aus sie von uns morgens vor dem Misten auf den 240 qm Gemeinschaftspaddock gebracht und abends zum Füttern in die fertig vorbereitete Box wieder herein geholt werden.

Hier sieht man in den Stall mit den 4 Boxen. Die breiten Tore am Ende der Stallgasse gewährleisten, dass nachts immer zur jeweils windabgewandten Seite ein Tor für gute Belüftung offenstehen kann.

Wir misten dreimal täglich die Ställe und Paddocks, Heu wird dabei nach Bedarf gefüttert. Heu und Stroh ernten wir selbst. So können wir über eine gleichbleibend gute Qualität verfügen. Durch die frostsichere Wasserleitung steht den Pferden jederzeit Wasser zur Verfügung.

Unsere Leistungen beziehen sich auf die gesamte Woche. Einen Ruhetag oder bestimmte Stallzeiten gibt nicht.


Hier ist ein Blick in die Scheune in den "Weiberstall".

Durch zwei Ausgänge können die Pferde auf den Paddock gehen, auf dem sich die Tränke befindet. Jedes Pferd findet genug Platz, um Heu zu fressen (wird an den Seiten oder durch das Stallelement außen vorgelegt) und zu ruhen.


Der "Weiberstall" vom Paddock aus gesehen. Außenansicht von unserer überdachten "Männerpension".

Im Vordergrund sieht man die Aufsitzhilfe.Hier fressen die Pferde draußen, die Tränke ist drinnen.

... und was es sonst noch Wissenswertes gibt

Gesundheitsvorsorge ist uns sehr wichtig! Deshalb werden bei uns alle Pferde i.d.R. 4x jährlich entwurmt, wobei die Pferde einer Gruppe alle am selben Tag entweder durch ihre Besitzer oder uns entwurmt werden.
Alle Pferde sind komplett geimpft (Tetanus, Tollwut, Herpes und Grippe). Dies dient ebenfalls dem Schutz der Zuchtstuten und Fohlen, da wir auch immer mal Fohlen als Spielkameraden zur Aufzucht haben.
Alle Pferde tragen wegen der Verletzungsgefahr in der Gruppe keine Hintereisen.
Wir bemühen uns, jedes Pferd individuell zu betreuen, soweit es innerhalb des Betriebes machbar ist. Für Wünsche und Anregungen haben wir ein offenes Ohr. Was der Stallgemeinschaft und den Pferden dient, versuchen wir umzusetzen, wenn es geht. Ebenso übernehmen wir die Urlaubsvertretung oder auch das Vorführen bei Schmied oder Tierarzt, wenn der Besitzer verhindert ist.

Das Einstellgeld

Das Einstellgeld für einen dauerhaften Einstellplatz beträgt 215,- EUR/Monat (incl. 19 % MwSt). Es beinhaltet:

  1. Den Pferdeeinstellplatz (Box oder Offenstall)
  2. Benutzung von Weiden und Paddocks:
    a) im Sommer Tag und Nacht Weidegang
    b) im Winter täglich bei jedem Wetter 12 h auf dem Paddock, nachts im Stall; die Offenstallpferde 24 h im Offenstall
  3. Einstreu und Entmisten
  4. Heu, Wasser und Mineralleckstein (Zusatzfutter wird gemäß gesonderter Berechnung geliefert)
  5. Individuelle Betreuung des Pferdes (Urlaubsvertretung, auf Wunsch Vorführung bei Hoftierarzt und -schmied)
  6. Sattelkammer und Waschmöglichkeit
  7. Benutzung des Reitplatzes und der Hindernisse (Bitte sauber und ordentlich halten; Stall- und Reitplatzordung sind zu beachten!)

Ebenso haben wir jedes Jahr einige Sommerkoppelplätze frei. (Nur Weidehaltung, ohne Wintereinstellplatz-Garantie!)
Die Sommerkoppel reicht von Anfang Mai bis Ende Oktober. Das Einstellgeld beträgt 120,- EUR/Monat (incl. 19 % MwSt).
Es beinhaltet:

  1. Die Sommerkoppel
  2. Heu, Wasser und Mineralleckstein (Zusatzfutter wird gemäß gesonderter Berechnung geliefert)
  3. Individuelle Betreuung des Pferdes (Urlaubsvertretung, auf Wunsch Vorführung bei Hoftierarzt und -schmied)
  4. Sattelkammer und Waschmöglichkeit
  5. Benutzung des Reitplatzes und der Hindernisse (Bitte sauber und ordentlich halten; Stall- und Reitplatzordung sind zu beachten!)

Weitere Service-Angebote nach Aufwand auf Anfrage (Alle Preise incl. 19 % MwSt).

Nach oben